Sued Koreanische Regierung zu ihren Mitarbeitern: Licht aus, Nach Hause gehen, Babies machen

Südkoreanische Regierungangestellte werden angesichts einer ungewöhnlichen Anordnung – nach Hause geschickt gehen und sich zu vermehren.

_47147116_baby Mittwoch 19:00,  im Ministerium für Gesundheit gehen alle Lichter aus. Das Minesterium will ihre Mitarbeiter dazu ermutigen, nach Hause zu ihren Familien zu gehen und, na ja, Familienplanung zu betreiben. Und es plant das Experiment jeden Monat zu wiederholen. sued Korea hat eine der niedrigsten Geburtenraten der Welt, sogar niedrigere als im benachbarten Japan. Die Erhöhung der Zahl der Neugeborenen ist eine Priorität für die Regierung. Sie starrt in den Abgrund einer rasch alternden Gesellschaft, zu lasten der Arbeitskräfte und einer Eskalation der Kosten im Gesundheitswesen. Das Ministerium für Gesundheit,  manchmal scherzhaft Verkuppelungs-Ministerium genannt, ist verantwortlich für die Speerspitze dieser Bewegung, und es ist davon ueberzeugt, dass seine Mitarbeiter mit gutem Beispiel vorangehen sollten. Im Angebot sind sind großzügiges Geschenk-Gutscheine für die Beamten, die mehr als ein Kind haben, und die Abteilung organisiert geselliges Beisammensein in der Hoffnung die Liebe unter den Bürokraten zu foerdern. Kritische Stimmen sagen was wirklich nötig wahre ist eine alters bezogene Steuerreform. Die Kosten fuer Kinderbetreuung und Bildung sind in Sued Korea so hoch, dass viele junge Menschen es heutzutage ablehen eine Familie zu greunden.
(source: BBC news, http://news.bbc.co.uk/2/hi/asia-pacific/8469532.stm )

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *